AWO Regionalverband Radeberger Land e. V.

AWO Kinderhaus Wachau

Der Weg zu uns

AWO Kinderhaus Wachau
Am Schloß 2
01454 Wachau

Telefon und E-Mail

T. 03528 447132
F. 03528 487396
kita.wachau@awo-radeberg.de

Leitung

Frau Veronika Knauer (Leiterin)
Frau Christa Brandt (Stellvertreterin)

Öffnungszeiten

06:00 bis 17:00 Uhr

Kapazitäten

92 Betreuungsplätze, davon 3 Integrationsplätze

Schließtage 2017/2018

30.10.2017 Team- Weiterbildung
27.12. – 29.12.2017 Jahreswechsel
09.02.2018 AWO-Fachtag
11.05.2018 Brückentag
10.08.2018 Team-Weiterbildung
05.10.2018 Team-Weiterbildung


Weitere Informationen für Sie

Das sind wir

Neben dem großen Schlosspark, im Zentrum der Gemeinde Wachau, befindet sich unser Kinderhaus. Die “grüne Lunge” des Schlossparkes umringt uns märchenhaft. Der Parkeingang zur Seifersdorfer Straße ist unsere Zufahrt.

Die freundliche und ruhige Umgebung des Schlossparkes bietet unseren Kindern vielfältige Möglichkeiten die Natur zu erforschen und zu spielen.

In unserem Kinderhaus gibt es 5 Gruppenräume und viele kleine Nebenräume. Im Ergeschoss wohnen unsere “Kleinsten”, die Käferchen und die Mäuschen. Hier befindet sich auch unser Therapie-Raum für den individuellen Förderbedarf unserer Integrationskinder.

Im 1. OG leben die kleinen und mittleren Kindergartenkinder. Die Kinderküche und der Kreativraum befinden sich auf dieser Etage und werden von allen Kindern gern genutzt.

Im 2. OG dürfen unsere Vorschulkinder eine ganze Etage ihr Eigen nennen.

Unser Kneipp-Häusel bietet allen Kindern beste Möglichkeiten, die 5 kneippschen Elemente zu leben. Ein Saunabereich ergänzt sich harmonisch mit Sanitäranlagen und einem Mehrzweckraum.

In der Matschecke sowie am Trinkbrunnen unseres Gartens und auch unter der Außendusche machen die Kinder vielfältige Sinneserfahrungen mit Wasser.

Unser Team besteht aus 10 qualifizierten pädagogischen Fachkräften mit teilweise heilpädagogischer Zusatzausbildung. Wir werden unterstützt durch Kräfte aus dem technischen Bereich und ehrenamtliche Helfer.


Das Besondere von A bis Z

Altershomogene Gruppen
Wir betreuen unsere Kinder in altershomogenen Gruppen.

Essenanbieter
Unsere Einrichtung bezieht die Mittagsversorgung vom Cafe & Restaurant Saite Dresden. www.cafe-saite.de

Garten
Unser Garten ist ein Ort zum Toben, bietet aber auch Rückzugsmöglichkeiten für unsere Kinder. Wer Lust hat, kann bei uns gärtnern und kosten. Die Kräuterspirale im Eingangsbereich, eine Erdbeerniere am Sinnespfad sowie ein Beerensträuchergarten im unteren Bereich des Gartens bieten ideale Voraussetzungen für Sinneserfahrungen.

Integration
Unser Kinderhaus ist Lebensraum für alle Kinder, selbst wenn diese in vielfältiger Weise verschieden sind. Nichtbehinderte und behinderte Kinder leben bei uns in den Familiengruppen zusammen und erfahren gezielte, individuelle Förderung und Forderung. Die Selbstbestimmung und Eigeninitiative wird gestärkt.

Intensive Gesundheitsförderung
Die 5 Elemente des Gesundheitspfarrers Sebastian Kneipp sind fester Bestandteil unseres Konzeptes:
Wasseranwendungen – Wassertrinkkur, Wassertreten und Wassergüsse
Gesunde Ernährung – monatlich gesundes Frühstück, enge Zusammenarbeit mit der Ernährungsberaterin
Kräuterwissen - Kräutergarten mit Insektenhotel, Sinnespfad, Sammeln von Wildkräutern
Bewegung – unser großer Garten bietet die unterschiedlichsten Bewegungsmöglichkeiten für unsere Kinder; Turnraum im “Kneipp- Häusel” und Nutzung der Schulsporthalle
Lebensordnung – Yogaelemente und Massagen, feste Regeln im Tageslauf, Kinderrat

“Kneipp-Häusl”
Unser “Kneipp-Häusl” bietet allen Kindern beste Möglichkeiten die 5 Kneippschen Elemente zu leben. Ein großflächiger Saunabereich ergänzt sich harmonisch mit Sanitäranlagen und einem Mehrzweckraum.

Situationsorientierter Ansatz
Wir erkennen die Interessen, Bedürfnisse und Themen der Kinder und bauen darauf unsere Angebote auf. “Wer bin ich und was kann ich?” Die Kinder erkennen sich selbst. Die dafür notwendigen Rahmenbedingungen schaffen wir, indem wir Freiräume zur Verfügung stellen, wo sich Kinder ausprobieren, entdecken aber auch soziale Beziehungen aufbauen können.


Impressionen von der Einrichtung

Impressionen Osterwanderung