AWO Radeberg Kitas Kita Schönborn

Kindertagesstätte Schönborn

"Hilf mir, es selbst zu tun!"
(Maria Montessori)
Auf einen Blick
Anschrift Kindertagesstätte Schönborn
Langebrücker Str. 4
01465 Dresden OT Schönborn
Telefon
Fax
E-Mail
03528 447474
03528 418340
kita.schoenborn@awo-radeberg.de
Leitung Frau Petra Kirchmer
Öffnungszeiten 6:30 bis 16:30 Uhr
Kapazität 20 Betreuungsplätze davon 3 Krippe und 17 Kindergarten
Schließtage 2016/17

27.12. - 30.12.2016 Jahreswechsel
10.02.2017  AWO Fachtagung
26.05.2017  Brückentag
04.08.2017  letzter Tag Sommerferien

Die Einrichtung

Unsere Kindertagesstätte befindet sich im ländlich gelegenen Schönborn, einem kleinen Ortsteil von Dresden. Die Nähe zum Seifersdorfer Tal, zu Feldern und Wiesen lädt zu Spaziergängen, Erkundungen und ganz viel Spiel im Freien ein.

Unser kleines Haus mit Anbau befindet sich an der wenig befahrenen Hauptstraße von Schönborn.

Wir sind fest im Gemeinwesen der Gemeinde verankern und pflegen gute Beziehungen zu den Handwerkern und Senioren des Ortes.

Das Team

In unserem Team arbeiten staatlich anerkannte Erzieherinnen mit teilweise heilpädagogischer Zusatzqualifikation. Im hauswirtschaftlichen Bereich werden wir durch unsere technischen Mitarbeiter tatkräftig unterstützt.

 

Räume und Garten

In unserer Kita haben wir einen großen Gruppenraum mit verschiedenen Lernbereichen. Das kleine Zimmer wird gern von unseren Kindern zum Bauen und Konstruieren genutzt, dient aber auch als Rückzugsmöglichkeit. Wir verfügen über eine Küche, in der wir mit den Kindern kochen und backen aber auch die gemeinsamen Mahlzeiten einnehmen.

Garten
Hinter der Einrichtung lädt unser großer Garten mit verschiedenen Spielbereichen wie Sandkasten, Klettergerüst, Spielhaus sowie vielen Bäumen und Gebüsch, die Kinder zum Toben und Verweilen ein.


Pädagogische Arbeit

Angenommen sein in einer familiären Atmosphäre, überschaubare Situationen und Rituale, genügend Zeit und Raum bieten wir den Kindern. Sie sollen sich individuell in ihrer ganzen Persönlichkeit entfalten können, soziales Miteinander erleben und sich mit ihrer Umwelt kritisch im eigenen Tun auseinander setzen.
Wir verstehen uns als Begleiter der Kinder auf ihrem individuellen Entwicklungsweg.

Wir arbeiten situationsorientiert, auf Grundlage des Sächsischen Bildungsplanes.

 

 


Pädagogische Bausteine

Spielen ist Lernen
Spielen ist ganzheitliche Förderung der kindlichen Entwicklung und Bildung. Im Spiel setzt sich das Kind mit seiner Umwelt auseinander, erforscht und begreift sie und verarbeitet positive und negative Eindrücke.
Phantasie und Kreativität werden gefördert, Konflikte gelöst und bewältigt.

Bewegung
Tägliche Bewegung an der frischen Luft ist uns sehr wichtig. Wir erkunden sehr oft unsere ländliche Umgebung und wandern ins Seifersdorfer Tal.
Wöchentlich findet unser Sporttag mit gezielten Bewegungsangeboten statt.

Sprachförderung
Im Rahmen unserer täglichen pädagogischen Arbeit fördern wir die Sprachkompentenz unserer Kinder z.B. durch Vorlesen und Nacherzählen von Geschichten.

Vorschularbeit
Für unsere Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung bieten wir spezielle Angebote an. Neben gezielten pädagogischen Themen, finden Verkehrsübungen und Verhalten bei Gefahrensituationen im Rahmen der Präventionsangebote der Polizei statt. Außerdem lernen wir die Grundschule in Langebrück kennen.

 

Eltern - unsere wichtigsten Partner

Einen großen Teil ihres Lebensalltages verbringen die Kinder bei uns in der Einrichtung. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Nur im Dialog ist ein Zusammenwirken zum Wohle der Kinder möglich.

Unser Elternrat unterstützt uns tatkräftig beim Organisieren von Angeboten und Veranstaltungen, bringt Ideen und konstruktive Kritik ein und ist natürlich Ansprechpartner für alle Eltern unserer Einrichtung.

Besonders wichtig sind uns:

- Elterngespräche (einmal im Jahr und nach Bedarf)
- Elternabend
- Elternstammtisch
- Zuckertütenfest
- Weihnachtsfeier mit den Großeltern

Kooperation mit der Grundschule

Jährlich erarbeiten wir gemeinsam einen Kooperationsvertrag mit der Grundschule Langebrück für unsere Zusammenarbeit aus. Wir besuchen im Rahmen unserer Vorschularbeit die Grundschule, um damit u.a. den Übergang in die Schule, unseren Kindern zu erleichtern.