AWO Regionalverband Radeberger Land e. V.

Bewegung
Die Bewegung an frischer Luft entspannt Körper und Geist und bereitet die Kinder auf neue Lernprozesse vor. Wir räumen der Bewegung genügend Zeit ein.

Beobachtung
Wir arbeiten nach dem Leuvener Beobachtungsmodell und trägerinternen Beobachtungskonzepten. Dies ermöglicht uns eine professionelle Dokumentation der Entwicklungsschritte der Kinder und hilft unser pädagogisches Handeln gut zu reflektieren.

Bildungsangebote
Der Hort ist Bildungsraum für das gemeinsame Zusammenleben in Gesellschaft. Wir arbeiten nach dem Sächsischen Bildungsplan an jährlichen pädagogischen Zielen. Konflikte im Miteinander sind für uns essentielle Bestandteile des Erlernen eigener Bedürfnisse, gegenseitiger Wertschätzung und sozialer Verantwortung der Kinder.
Es gibt bei uns Arbeitsgemeinschaften (ganzjährig) und Interessengruppen (jeden Freitag), welche teilweise von den Kindern selbst geleitet und durchgeführt werden. Gemeinsam mit der Schule gestalten wir Ganztagsangebote unterschiedlichen Formates (Handarbeiten, Experimente, Knobeln, Tischspiele).

Elternarbeit
Wir verstehen unsere Arbeit mit den Eltern stets als Partnerschaft. Sie sind die Experten wenn es um ihr Kind geht. Damit wir in einem kooperativen Kontakt stehen, finden für die 1.Klasse Kennlerngespräche, teilweise mit Klassenlehrer, statt. Hier werden Erwartungen und Wünsche besprochen. Neben den täglichen/wöchentlichen Absprachen zum organisatorischen und pädagogischen Ablauf, endet die 4. Klasse mit einem Entwicklungsgespräch. Hier wird die Hortzeit reflektiert, Entwicklungsprozesse der Kinder dargestellt und letztendlich Abschied genommen.

Feriengestaltung
Unsere Ferien gestalten wir mit den Kindern schon in der Vorbereitung gemeinsam. Wandern, Klettern, Basteln, Experimentieren, Kegeln, Sportspiele, Kunst, Kultur und vieles mehr in der Region sowie außerhalb des Gemeindekreises bieten wir den Kindern an. In den Sommerferien gehen wir, je nach Wetterlage, alle gemeinsam Baden und haben die Möglichkeit den Kindern Schwimmstufen abzunehmen.

Halboffene Arbeit
Jedes Kind ist einem Gruppenraum und einem Erzieher zugeordnet.
Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder in allen Gruppenräumen, Ruheinseln und auf dem Hortspielplatz frei bewegen können. So mischen sich die Kinder je nach Interessenlage und Spielsituation.

Hausaufgaben
Während der betreuten Hausaufgabenzeit stehen die Erzieher den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung, geben Hilfestellung zur selbstständigen Arbeit und kontrollieren auf Vollständigkeit, nicht auf Richtigkeit. Die Hausaufgabenbetreuung ist ein freiwilliges Angebot für die Kinder. Mündliche Hausaufgaben und Berichtigungen von Arbeiten müssen zu Hause erledigt werden. Das große Ziel der Hausaufgabenbegleitung und mit den Eltern abgesprochen, ist das selbstständige Erledigen in Klasse 4

Kooperationen
Grundschule Laußnitz “Rosa Luxemburg”: Gemeinsam nehmen wir die Verantwortung für die Bildung, Erziehung und Entwicklung der Kinder wahr. Wir vertreten eine gemeinsame Grundposition, anerkennen und schätzen die Arbeit des jeweiligen Partners. Lehrer und Erzieher arbeiten eng zusammen, tauschen sich über Entwicklungsstände der Kinder aus und helfen sich gegenseitig.
Kita “Wirbelwind” Laußnitz: Die Kooperation beinhaltet die Übergangsgestaltung von der Kita zur Schule. Das Vorschulgruppenzimmer befindet sich mit im Schulgebäude. Unsicherheiten der Kinder können abgebaut werden und erste Berührungspunkte zu den Schulkindern finden statt.
Gemeinwesen: Die Gemeinden Laußnitz und Großnaundorf unterstützen uns sehr, sei es mit der Feuerwehr, dem Kegelverein, dem Schwimmbad oder dem Hausmeister. Gemeinsam mit der Wasserwacht Elstra bieten wir ein Training für das Erreichen der Schwimmstufen an.

Reflexion
Die Basis für eine professionelle pädagogische Arbeit ist die Reflexion. In einer wöchentlichen Beratung zur Qualitätsentwicklung arbeiten wir an jährlichen pädagogischen Zielen und deren Umsetzung, schauen auf unsere pädagogische Haltung und besprechen aktuelle Herausforderungen und Entwicklungsstände.

Rückzugsmöglichkeiten
Bei allen Bildungsangeboten verkennen wir nicht – der Hort ist Freizeitbereich der Kinder. Wir sind bestrebt, den Kindern Ruhe- und Entspannungsmöglichkeiten anzubieten. Wir reagieren darauf, wenn die Kinder “ihre Ruhe haben möchten” und führen unbeobachtete Situationen herbei. Unsere zwei Ruheinseln und Bereiche auf dem Außengelände stehen den Kindern dafür zur Verfügung. Nach Bedarf und Stundenplan stellen wir Schlafplätze zur Verfügung.

Selbstständigkeit
Die Kinder in ihrer Selbstständigkeit zu stärken, bedeutet für uns:
- dass Kinder ihre eigenen Bedürfnisse wahrnehmen
- Möglichkeiten der freien Entscheidung je nach Entwicklungsstand zu geben
- selbst lernen, soziale Konflikte zu lösen
- seinen individuellen Hortalltag, im Rahmen der Möglichkeiten, zu gestalten

Team
Die Teamsitzungen innerhalb des Wochengeschehens und im Rahmen des Qualitätsmanagements tragen zu einem guten Arbeitsklima bei. Zahlreiche erlebnispädagogische Angebote, Konfliktmanagement sowie “immer ein offenes Ohr” bestimmen unser Team als verständnisvoll, vertrauensvoll und offen. Zusätzlich finden 2x im Jahr interne Teamfachtage statt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.